Pfarrei Schröck v.2004 [Archiv]
St. Michael & St. Elisabeth
HOME PFARREI GOTTESDIENST 35043 Marburg-Schröck
Kettelerstr. 12 Tel. 06424/ 92230
 
Pfarrei Schröck | Pastoralverbund Amöneburg | Dekanat Marburg | Internetschematismus der Region

 

Pastoralplanung im Bistum Fulda
Pastoralverbund
St. Bonifatius Amöneburg

www.pastoralverbund-amoeneburg.de

Bischof errichtet zum 3.12. den Pastoralverbund St. Bonifatius Amöneburg
Mit Schreiben vom 27.11.2006 an die Pfarrer errichtet Bischof Heinz Josef Algermissen auf der Grundlage von Art. 4, Abs. 1 des Grundstatuts für Pastoralverbünde im Bistum Fulda vom 1. März 2006 (KA Fulda, St. IV, Nr.49; im folgenden: GS) mit Dekret zum 03.12.2006 den Pastoralverbund St. Bonifatius Amöneburg. Moderator dieses Pastoralverbundes ist Regionaldechant Msgr. Bernhard Klatt, Pfarrei St. Johannes der Täufer, Amöneburg.
Die Pfarrer tragen die seelsorgliche Verantwortung für die betreffenden Pfarrgemeinden. In seinem Schreiben erwartet der Bischof dass die Pfarrer den Moderator in seiner Sorge für die Zusammenarbeit im Pastoralverbund und in der pastoralen Dienstgemeinschaft unterstützen. Dies gilt insbesondere für die Teilnahme am Dienstgespräch gem. Art. 7, Abs. 3 GS, für die Mitarbeit im Pastoralverbundsrat gem. Art. 8 GS sowie für die Teilnahme am Pfarrerkollegium gem. Art. 14 GS.

Frühjahr 2006: Der "Pastorale Prozess" im Bistum Fulda unter dem Motto "Um der Menschen willen - gemeinsam auf der Suche nach Gott" will nach dem Willen von Bischof Heinz Josef Algermissen eine Antwort der Kirche auf die veränderten Lebensbedingungen der Menschen zwischen Kassel und Hanau, Fulda und Marburg sein. Seit einigen Jahren werden dazu "Pastoralverbünde" gebildet. Das sind Seelsorgs-Einheiten, die mehrere Pfarrgemeinden zur verbindlichen Kooperation führen.
Die Pfarreien Amöneburg mit Rüdigheim, Mardorf und Erfurtshausen, Roßdorf, Schröck, Bauerbach mit Ginseldorf, Anzefahr mit Himmelsberg, Sindersfeld und Stausebach sowie die Pfarrei Kirchhain bilden zukünftig den "Pastoralverbund St. Bonifatius Amöneburg", in dem derzeit neben den Franziskanern in Kirchhain sechs weitere Priester, ein Diakon und zwei hauptamtliche pastorale Mitarbeiterinnen tätig sind.

Die ersten Gehversuche in dieser neuen Struktur machen die hauptamtlichen Pfarrer und Mitarbeiter bereits: Sie treffen sich in regelmäßigen gemeinsamen Dienstbesprechungen. Jetzt ziehen Sie darüber hinaus los: Woche für Woche sind sie in einer anderen Kirche des Verbundes und stimmen mit den Gläubigen das gemeinsame Abendlob an.

"Der Start war in der Stiftskirche Amöneburg. In der darauf folgenden Woche war die kleine Kirche St. Antonius in Rüdigheim an der Reihe", berichtete Dechant Bernhard Klatt. In der Vergangenheit hatte er sich mit Briefen an die einzelnen Gemeinden gewandt und immer wieder beruhigt, dass bei aller Veränderung die "Kirchen im Dorf bleiben".

In der barocken Pfarrkirche St. Michael und St. Elisabeth in Marburg-Schröck werden die Mitchristen aus dem Pastoralverbund am Sonntag (11. Juni) erwartet. Der 41jährige Schröcker Pfarrer Stefan Krönung ist sich sicher: "In Oberhessen ist so schnell keine Kirche von der Schließung bedroht. Dort, wo Gemeinde lebt, sozial tätig ist, Gottesdienst feiert und den Glauben verkündet und lebt, sind Kirchen zentrale Versammlungsorte."
Zwar habe die Deutsche Bischofskonferenz ermittelt, dass etwa 700 katholische Gotteshäuser in Deutschland in absehbarer Zeit geschlossen werden, aber aus der mittelhessischen Region sei keine Kirche bedroht. Krönung ist vom Gegenteil überzeugt: "die Menschen feiern täglich Gottesdienst. Und am Sonntag wird es für die etwa 10.500 Katholiken des Verbundes auf absehbare Zeit die Messfeier mit dem Priester geben."
Stefan Krönung, Pfr.

 

Kirchen im
Pastoralverbund
Samstag Sonntag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
1 Amöneburg              
11 Rüdigheim              
2 Mardorf              
3 Erfurtshausen              
4 Roßdorf              
5 Schröck
St. Michael und St. Elisabeth
             
6 Bauerbach              
61 Ginseldorf              
7 Anzefahr              
71 Stausebach              
72 Himmelsberg              
73 Sindersfeld              
8 Kirchhain              

Abkürzungen: WGF-Wortgottefeier ML-Morgenlob/Laudes

Übersicht
 
Chronik der Ereignisse
Neueste Informationen
 
Aus den Arbeitsgruppen
 
Pastoraler Prozess im Bistum Fulda
 

Stefan Krönung 1996-2007 als Pfarrer in St. Michael und St. Elisabeth

 

 

 © 1996-2007  - www.pfarrei-schroeck.de  

 Update 31.05.11