Pfarrei Schröck v.2004 [Archiv]
St. Michael & St. Elisabeth
HOME PFARREI GOTTESDIENST 35043 Marburg-Schröck
Kettelerstr. 12 Tel. 06424/ 92230
 
Pfarrei Schröck aktuell | KinderSeite

Kinder in der Pfarrei & Malteserjugend
Kinder-Zirkus-Tage

  • Kinderzirkustage 2000 und 2001
  • Besuch im Circus Krone
Bericht | Links

Kinderprogramm in den Herbstferien in Schröck

Schröck: "Vorhang auf, Manege frei!" heißt es in der ersten Herbstferienwoche in Schröck im Anschluß an die Jubiläumskirmes 275 Jahre Barockkirche.

Die Pfarrgemeinde richtet zusammen mit der Malteserjugend eine Kinder-Zirkuswoche aus. Die bunte Welt der Artisten gilt es zu entdecken, die Kunst der Akrobaten, Jongleure und Zauberer zu erlernen.

Eine reiches und spannendes Programm mit Profis aus der Zirkuswelt erwartet die Teilnehmer.

Das Kinderzirkusprogramm dauert eine ganze Woche und beginnt am Montag, 1.10. mit einem Schnuppertag ab 14 Uhr im Pfarrheim (Kolpingstr. 5, Schröck). Kinder ab 7 Jahren dürfen mitmachen.

Neben einem Tagesausflug sind Workshops und Kleingruppen geplant, ein kleiner Imbiss pro Tag eingeplant.

Eine verbindliche Anmeldung ist wichtig, zB. Über das Pfarrbüro oder die Schröcker Postagentur (Kettelerstr. 12, 35043 Marburg-Schröck).

Kath. Kirchengemeinde St. Michael und St. Elisbath, Marburg-Schröck
Malteser-Jugend
Stefan Krönung, Alex Brons, Thomas Jakobi
06424-92230

Malteserjugend: Hilfsbereitschaft in der Zirkusluft

Marburg-Schröck, Oktober 2001: Viele Eltern gehen mit ihren Kindern in den Zirkus, zumal wenn ein renommierter Großzirkus in der Stefi lernt Einradfahren - gemeinsam mit Senioren schnuppert sie ZirkusluftStadt logiert. Für die 11jährige Stefanie ist es ist ein Erlebnis die Elefanten zu bewundern, über den Clown zu lachen oder die Artisten zu bestaunen. Sie ist Mitglied bei den Schröcker Maltesern und wenn im Marburger Stadtteil die Kids der Malteser-Jugend in die Zirkuswelt eintauchen, dann begleiten sie zugleich alte und behinderte Menschen in Rollstühlen aus dem Altersheim auf dem Pfarreigebiet, das seelsorglich von Pfr. Stefan Krönung und dem Malteser-Besuchsdienst im Ehrenamt betreut wird. Da helfen alle Beteiligten mit, haben gemeinsam Spaß und es bleibt das Gefühl auch anderen Menschen geholfen zu haben. Ausdrücklich dankt der Malteserpfarrer und Ortsbeauftragte des Malteser Hilfsdienstes Stefan Krönung dem "Cirkus Krone" für die Freikarten, die für solche Aktionen bereitgestellt werden und wünscht sich, dass soziales und ehrenamtliches Engagement von vielen Organisationen, Firmen, Veranstaltern und Gremien in der Öffentlichkeit mitgetragen werden wird, damit auch zukünftig "kleine Gesten große Freuden" bringen. Für Stefanie kam die Hilfeleistungen gerade richtig, hatte sie doch in den zurückliegenden Herbstferien gerade erst das "Einradfahren" gelernt und weiß eines heute schon genau: "Die nächste Zirkusvorführung bestreiten wir selbst – im Altersheim!"

Malteser Jugend
Pfarrei St. Michael und St. Elisabeth

 

Wir machen Zirkustage in der Pfarrei!

Für Kinder- und Jugendliche veranstalten wir am Montag, 21. und Dienstag, 22. Feb. 2000 Kinder-Zirkustage in der Pfarrei. An beiden Nachmittagen (und ggf. Abends) steht die Pädagogikstudentin Alex BronsKinderzirkustage in Schröck 21./22.2.2000 (Mainz) für "zauberhafte" Kurse zur Verfügung. Wir jonglieren, zaubern, lernen Tricks ...

Alex schreibt: "Wer schon immer mal lernen wollte zu jonglieren oder wer interessiert ist zu erfahren was ein Devilstick ist und was man so auf einem Rola Bola so alles machen kann oder wer sich wundert wie man auf einem halben Fahrrad auch genannt Einrad überhaupt fahren kann... also jeder der neugierig ist mal was auszuprobieren ist herzlich eingeladen. Außer Geduld und Spaß sind keine Vorraussetzungen nötig! "

Wir wollen Miteinander etwas auf die Beine stellen, alle mal am gleichen Strick ziehen (und erst recht noch am gleichen Ende...), einander helfen und von einer ganz neuen Seite kennenlernen! Das Zusammensein mündet- wenn sich alle einordnen - in eine große Gemeinschaft.

Unere Kinderzirkustage beinhalten Chancen für soziales miteinander im kooperativen und kreativen Spiel.

Das entwickelt sich meist unter Rahmenbedingungen, bei denen die künstliche Trennung zwischen Spaß und Ernst, Arbeit und Spiel, (Schüler-)Beruf und Freizeit zumindest tendenziell aufgehoben wird.

Ähnliche Erfahrungen können sicherlich auch in vielen Spielformen und Aktionen erlebt werden. Zirkusspielen beinhaltet jedoch noch eine weitere Komponente: Es kommt in der Regel zu einer Aufführung vor Bekannten oder Unbekannten, Freunden und Verwandten, einer kleinen Gruppe von einem halben Dutzend oder einer großen Gruppe von mehreren Hundert, vor Eltern, Geschwistern, Lehrern, Nachbarn ... um dem Pfarrer.

Zirkusleute stehen im Rampenlicht, ihre Aufführung ist für alle ein Abenteuter, ein Risiko.

[ Zurück ]

Kinder-Zirkustage in Schröck

An zwei Nachmittagen Spiel und Spaß im Pfarrheim für 22 Kinder

"Es muß nicht gleich ein dreifacher Salto sein", sagt die Pädagogikstudentin Alexandra Brons (Mainz), die am 21. und 22. Feb. 2000 eine muntere Schar im Pfarrheim St. Michael in Schröck versammele, um Kinder-Zirkustage zu veranstalten. "Die Dinge, die im Kinderzirkus faszinieren, sind Lebendigkeit, Wildheit, Leichtigkeit, Phantasie und ... mehr und mehr."

Zusammen mit Pfarrer Stefan Krönung, der an beiden Tagen hoheitsvoll die Clownsnase trug und sich an dem einen oder anderen Zaubertrick selbst versuchte, ehrenamtlichen Betreuern aus der Pfarrgemeinde und 22 Jungen und Mädchen im Alter von 8 bis 13 Jahren waren im Rahmen eines Kinderprojektes mit großem Erfolg und viel Spaß kleine Jongleure, Akrobaten, Zauberer und Zirkusfreunde beieinander.

Es wurden eigene Jonglierbälle hergestellt, Rola-Bola und Einradfahren getestet, Zaubertricks durchleuchtet und nachgestellt und am Ende die große Aufführung auf der Bühne im Pfarrheim inszeniert.

Und damit nichts vergessen wird, durfte jedes Kind ein kleines Zirkusheft mit den wichtigsten Regeln, Tipps und Tricks mit nach Hause nehmen, verbunden mit der Frage: "Wann sind wieder Kinder-Zirkus-Tage in Schröck?"

Pfarrjugend St. Michael u. St. Elisabeth / Pfr. Stefan Krönung 06424-92230 / PfarreiSchroeck@gmx.de

[ Zurück ]

Weitere Info, zB.:

Top-Link zum Thema:
http://www.kinder-zirkus.de/

Noch eine Seite mit Zaubertricks für Anfänger und Fortgeschrittene
www.bingo-bongo.de

Clownsgedanken
http://www.juwe-mennoniten.de/blop/gedanken.htm

Zirkus Ramba Zamba - Unterrichtsprojekt des Leistungskurs Pädagogik "Zirkus Elkapä" mit zwei Unterstufenklassen (Klasse 1-4) der
Johannes-Hubertus-Schule (Sonderschule für Lernbehinderte) hatte ungeahnte Folgen: Vier Wochen Zirkusarbeit
http://thomaeum.vie.nw.schule.de/muku/ramzam.htm

Der Mulu-Zeltlagerverein e.V.
www.zeltlager.de/mulu

 

 

Stefan Krönung 1996-2007 als Pfarrer in St. Michael und St. Elisabeth

 

 

 © 1996-2007  - www.pfarrei-schroeck.de  

 Update 31.05.11